Kategorien

  • versandkostenfrei
    ab 40 Euro
  • ausgewählte Premiumtees
  • gute und exklusive
    Bio-Tees
  • schnelle Lieferung mit DHL
  • kompetente Beratung
PayPal

Visa, Mastercard, Amex

Shincha Moe, Green and Gold

10.05.2016 17:12 von Helmut Volkmann

 

 

 

 

 

 

 

 

Shincha Moe, Green and Gold

Das japanische Wort Shincha besteht aus den Teilen shin (neu) und cha (Tee) und bedeutet neuer Tee. Das Wort wird unterschiedlich verwendet. Zum einen wird mit Shincha ein gerade geernteter Tee bezeichnet. Die japanischen Produzenten etikettieren jede Art von neu produziertem Tee zunächst als Shincha und später verkaufen sie dieselben Tees, je nachdem, als Senchas oder Kabusetees ohne Shincha-Etikett. Shincha ist aber auch eine eigenständige Teesorte, für die man die Blätter noch vor der regulären Ernte gewinnt.Auch wenn der Tee von einer Strauchsorte geerntet wird, die besonders früh austreibt, spricht man von Shincha oder wenn die Erntemaschine so eingestellt ist, dass nur die allerfeinsten Blätter geerntet werden.

 

Katsuya Matsumoto von der Plantage Sakura No erntet seinen Shincha zu einem Zeitpunkt, an dem nur wenige Blattknospen und Blätter ausgetrieben sind, er verwendet nur die feinsten Triebe. Ihre Farbe ist intensiv frühlingsgrün (Moe). Der Tee wird wie ein Sencha verarbeitet. Die Süße und Feinheit des Shincha Moe verdankt sich allein dem sehr jungen Blattgut des Yabukita Kultivatars, er wurde nicht beschattet. Die Blätter sind so fein, dass der Teemeister sogar auf eine Sortierung verzichtet kann. Sein Shincha hat weder Stiele noch große Blätter.

 

Die Farbe des Shincha Moe ist betörend schön. Tief neongrün strahlt er aus der Tasse. Man schmeckt Algen, Moos, Seetang, dann aber auch etwas Aprikose im Nachklang. Der Geschmack schillert wie der Trompetenton von Miles Davis auf dem Album In a Silent Way: verletzlich, gebrochen, doch fein und klar wie flüssiges Glas.

 

Ich erinnere mich an die Shincha-Ernte auf Kyushu vor einigen Jahren. Der Himmel war klar und tiefblau. Die jungen Blatttriebe standen aufrecht und waren in vollem Saft. Ein dichtes, hellgrünes Pflanzenmeer und das satte Gold der frühen Morgensonne: Shincha Moe, Green and Gold.